IoC

Informationsnetzwerke zur unternehmensübergreifenden
Kollaboration in den Fertigungsketten des Bauwesens


Motivation

  • Im Bauwesen arbeiten eine Vielzahl an unterschiedlichen Unternehmen zusammen, um hochgradig individualisierte Gesamtprodukte zu schaffen
  • Zeitverzögerungen, Baumängel und Kostenüberschreitungen resultieren häufig aufgrund eines unzureichenden Datenaustauschs der Unternehmen
  • Digitale Gebäudemodelle (BIM) haben das Potential, die Vernetzung der Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette zu verbessern
  • Die digitalen Gebäudemodelle der Planungsphase werden derzeit unzureichend für die Vorfertigung bzw. die Bauphase verwendet
  • Steigerung der Termintreue und Bauqualität des Bauwesens mithilfe eines durchgängigen Informationsfluss entlang der Wertschöpfungskette
  • Nachverfolgung zur Sicherstellung des Informationsflusses und Logistik
  • Erstellung eines Referenzarchitektumodells für die unternehmensübergreifende Kooperation im Bauwesen
  • Erweiterung der BIM-Systematik um Informationsflüsse zwischen Gebäudeplanung, Vorfertigung von Modulen und Bauausführung
  • Entwicklung und Erprobung von exemplarischen Anwendungsfällen zur Nutzung der Daten in der Vorfertigung und im Bauablauf sowie zur Datenrückführung
  • Definition von Anforderungen und Anwendungsszenarien mithilfe von Industriepartnern
  • Entwicklung einer Bausystematik durch Analyse der Informationsflüsse
  • Entwicklung adaptiver Produktionseinheiten, modularer Baustelleneinrichtungen, interaktiver Planungswerkzeuge, algorithmischer Einsatzplanung in der Bauproduktion, mitarbeiterfokussierte Mensch-Roboter-Schnittstelle, vernetzter Informationsflüsse von Bauplanung bis Bauausführung
  • Erprobung anhand von Demonstrationsszenarien und Betrachtung der Wirtschaftlichkeit

Konsortium

Diese Unternehmen sind im Projekt IoC involviert.
Erfahren Sie mehr über die Partner.

IP|RWTH

Forschungsinstitut Aachen, Germany

WZL|RWTH

Forschungsinstitut Aachen, Germany

IPRI

Forschungsinstitut Stuttgart, Germany

Annen

Anwender Holzbau Farschweiler, Germany

Kuka

Befähiger Automatisierungssysteme Augsburg, Germany

Lamparter

Anwender Stahl- und Glasfassadenbau Kassel, Germany

Leonhard Weiss

Anwender Generalunternehmen Satteldorf, Germany

Liebherr

Befähiger Turmdrehkrane Biberach an der Riß, Germany

Robots in Architecture

Befähiger Softwarelösungen Wien, Austria

Wurst Stahlbau

Anwender Stahlbau Bersenbrück, Germany

Neuigkeiten

Verfolgen Sie die aktuellen Neuigkeiten des Projekts.

Kick-off Treffen in Biberach

Das erste Treffen des Konsortiums fand am 02.07.2019 bei der Liebherr GmbH in Biberach statt. Die Forschungeinrichtungen und Unternehmen stellten sich gegenseitig vor. In verschiedenen Workshops wurden Ergebnisse zu den ersten Arbeitspakete erarbeitet und das weitere Vorgehen koordiniert.

- 02.07.2019

Zweites Projekttreffen in
Langen

Zum zweiten Projekttreffen versammelten sich die Verbundpartner am 25.09.2019 bei Leonhard Weiss in Langen. Nach der Begrüßung von Frau Prof. Brell-Cokcan (IP) und Herrn Weichsel (Leonhard Weiss), stellten die Projektpartner ihre Prozessmodelle vor und diskutierten gemeinsame Schnittstellen entlang der Wertschöpfungskette. Bedeutende Schnittstellen wurden herausgearbeitet und durch systematischen Befragungen bewertet.

- 25.09.2019

Please note: There's more to discover!
Visit the website on a desktop PC for the fully featured CONTENT section.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns.

Prof. Sigrid Brell-Cokcan

Wiss. Projektkoordinatorin
IP|RWTH
Aachen, Germany

Thomas Adams

Org. Projektkoordinator
IP|RWTH
Aachen, Germany

Sören Münker

Redakteur
WZL|RWTH
Aachen, Germany